Baugrundverbesserung für kommunale Einrichtungen

Viele öffentliche Bauwerke und Infrastruktureinrichtungen sind dringend sanierungsbedürftig. Wegen der intensiven Nutzung, fehlender Investitionen und mangelhafter Instandhaltung schreitet der Verfall vieler Gebäude und Flächen zunehmend voran. Liegen die Ursachen für die Schäden im Baugrund, ermöglicht das URETEK Verfahren im Spezialtiefbau für kommunale Einrichtungen eine minimal-invasive, zerstörungsfreie Sanierung.
KOSTENLOS BERATEN LASSEN

SCHADENSURSACHEN AN KOMMUNALEN EINRICHTUNGEN

Viele der Schäden an kommunalen Gebäuden und Einrichtungen können durch Veränderungen und Schwächungen des Baugrunds hervorgerufen werden. Denn auch der Baugrund verändert sich mit der Zeit und kann durch extreme Belastungen und Umwelteinflüsse an Substanz und Tragfähigkeit verlieren. Beeinträchtigt wird die Stärke und Tragfähigkeit des Baugrunds insbesondere durch:

  • Ausspülungen
  • Austrocknung
  • schlecht verdichtete Auffüllungen
  • Absenkungen des Grundwassers

DIE FOLGE VON BAUGRUNDVERÄNDERUNGEN: SETZUNGSSCHÄDEN

Baugrundveränderungen können zu einem Substanzverlust im Baugrund und zu einem Verlust der Tragfähigkeit führen: der Baugrund gibt unter den Lasten an der Oberfläche nach. So entstehen Setzungsschäden wie Risse im Mauerwerk, Fundamentabsenkungen und -schiefstellungen, unebene Flächen oder Ausbrüche an Fassaden. In jedem Fall sollten Sie bei solchen Schadensbildern einen Fachmann hinzuziehen, um eine Baugrundschwächung als Schadensursache abzuklären.

MINIMAL-INVASIVE BESEITIGUNG VON SETZUNGEN

Um den Baugrund zu verbessern und die Tragfähigkeit von Fundamenten und Betonböden zu erhöhen, bietet sich das URETEK Verfahren bei fast allen Bodenarten an. Das Expansionsharz-System wird minimal-invasiv in den Baugrund injiziert, reagiert, expandiert und härtet extrem schnell aus. So werden Hohlräume aufgefüllt, und die Baugrundverdichtung und -verstärkung ermöglicht eine steuerbare Hebungsreaktion.

SCHÄDEN AN KOMMUNALEN GEBÄUDEN VORBEUGEN

Vielen Schäden an kommunalen Einrichtungen kann vorgebeugt werden –auch wenn es um den Baugrund geht. Vor allem bei Umnutzung, Ausbau oder Erweiterung eines Gebäudes oder einer grabenlosen Kanalsanierung sollten vorher unbedingt die Statik und die Tragfähigkeit des Bodens und der Fundamente geprüft werden. Denn halten diese tragenden Elemente einer Lastumverteilung oder Mehrbelastung nicht stand, kann es zu Setzungsschäden kommen. Um solche Schäden im Vorfeld zu vermeiden, können mit dem URETEK Verfahren Fundamente präventiv stabilisiert und die Tragfähigkeit von Betonböden erhöht werden.

SANIERUNG IM LAUFENDEN BETRIEB

Da kommunale Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser und Rathäuser intensiv genutzt werden, ist eine komplette Schließung dieser Gebäude undenkbar. Im Gegensatz zu aufwändigen und langwierigen konventionellen Tiefbaumaßnahmen erlaubt es das URETEK Verfahren, schnell, zerstörungsfrei, platzsparend, fast ohne Lärm- und Schmutzbelästigung und vor allem ohne Sperrung des gesamten Betriebs zu arbeiten.

Referenzen

Seit 20 Jahren ist URETEK Marktführer im Spezialtiefbau für minimal-invasive Baugrundverstärkung unter Betonböden und Fundamenten.
Mehrere tausend erfolgreiche Projekte in ganz Deutschland. 
ALLE REFERENZEN ANZEIGEN

Sie haben Setzungen an einer kommunalen Einrichtung entdeckt? Sprechen Sie mit uns

JETZT BERATEN LASSEN

URETEK ÜBERZEUGT

“Die Projektdurchführung hat super geklappt! Zudem war der Platzbedarf sehr gering.”


A.  Pöperny
Avacon Netz GmbH
“Die vielen Referenzen haben uns überzeugt. Wir sind sehr zufrieden.”



H. Rolf
Hausbesitzerin
“Das minimal-invasive Vorgehen gab den Ausschlag für das URETEK Verfahren.”



P. Volmerg
Kirchenvorstand – Bauausschuss

IN 3 SCHRITTEN ZUM ANGEBOT

UNVERBINDLICHE ANFRAGE

Sie nehmen Kontakt mit uns auf und schildern Ihr Problem. Ggf. empfehlen wir Ihnen einen Baugrundgutachter.

KOSTENLOSER ORTSTERMIN

Wir machen uns vor Ort ein Bild des Schadens und besprechen mit Ihnen das mögliche Vorgehen.

PERSÖNLICHES ANGEBOT

Kommen Ihr Gutachter und unser Technischer Berater zu dem Ergebnis, dass der Baugrund verstärkt werden muss, erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.
Beraten
Lassen
Ihre kostenlose Hotline
0800 3773255
© 2020
 URETEK DEUTSCHLAND GMBH.
ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
Beraten lassen
commentsphoneenvelopeyoutube-square