Jetzt informieren:

Nachlese zum 3. Deutschen Geotechnik-Konvent

Die Teilnehmer des 3. Deutschen Geotechnik-Konvents folgen dem Vortrag zu

Bauexperten aus ganz Deutschland diskutieren über Aufstockungen von Bestandsgebäuden

Am 26.-27.01.2017 hat zum dritten Mal der Deutsche Geotechnik-Konvent stattgefunden. Der bundesweite Branchentreff war in diesem Jahr zu Gast in der Robotation Academy in Hannover und hat zahlreiche Bauexperten und Referenten aus dem In- und Ausland angezogen. Einer der Höhepunkte war der Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Rolf Katzenbach, einem der führenden deutschen Geotechniker.

Eröffnet wurde der 3. Deutsche Geotechnik-Konvent von Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Im Mittelpunkt seines Vortrags stand das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen, das die Grundlage für Maßnahmen zur Schaffung sozialer Wohnräume bildet.

Weitere Referenten waren Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann von der TU Darmstadt zum Thema „Wohnraumpotenziale durch Aufstockungen„, Projektmanager Jake Puddy, London Basement zu Iceberg homes, bei denen mehrgeschossige Keller unter Bestandsgebäude gebaut werden sowie Dipl.-Ing. Michael Soretz und Dipl.-Ing. (FH) Jens Gnauck. Sie referierten über Tiefeninjektionen als Verstärkungsmaßnahme für Gründungen. Dieses Verfahren wurde im Anschluss im Rahmen einer live-Demonstration vorgestellt. Dabei wurde ein ca. 1,1 Tonnen schwerer Betonklotz durch die Injektion von Expansionsharzen um mehr als 40 cm aus einer Betonwanne herausgedrückt.

Ein erfrischender Impulsvortrag von Prof. Markus Hengstschläger von der Medizinischen Universität Wien beendete das Vortragsprogramm des Geotechnik-Konvents. Sein abschließender Appell an das Publikum: “Wir brauchen mehr Freaks. Seid also individuell und fördert eure Talente!”.

Beim abendlichen Get-together vertieften die Teilnehmer die Kontakte untereinander, bevor der Konvent mit zwei spannenden Exkursionen in Hannover am nächsten Tag endete.

Weiter Informationen zu den Vorträgen, eine Bildergalerie und Stimmen der Teilnehmer finden Sie unter www.geotechnik-konvent.de.