Jetzt informieren:

Baugrundverbesserung in denkmalgeschütztem Café in Salzhausen

Umfang/Dauer
ca. 28 m² Fußboden, ca. 1 Arbeitstag
Einsatzort
21376Salzhausen

Gehobenes Ambiente im Café durch Baugrundverbesserung mit Floorlift-Methode

Denkmalgeschützte Gebäude haben spezielle und einmalige Besonderheiten, bergen aber auch so manche unliebsame Überraschung. Das musste die Besitzerin eines stilvoll eingerichteten Cafés im norddeutschen Salzhausen erfahren. Zwischen den Tischen kursierten wilde Spekulationen über Ursachen der unübersehbaren Risse und der Fußbodenabsackung der Diele. Cafébesucher fragten sich, warum sich der Boden unter ihren Füßen auftut und wie man diesen Schaden beseitigen könne.

Zentimeterbreite Risse im Fußboden und die Fußbodenabsackung im schmucken Café in Salzhausen wiesen auf erhebliche Setzungen im Untergrund hin. Ursache waren vermutlich Nachverdichtungen im aufgefüllten Baugrund, ausgelöst durch Erschütterungen von Schwerlastverkehr. Anstatt den schönen Terrazzoboden herauszureißen, entschied sich die Besitzerin des Cafés für die URETEK-FloorLift-Methode. Durch die Injektion von Expansionsharzen in den Untergrund gelang es, den Baugrund zu verbessern. Die Fußbodenabsackung wurde mittels der FloorLift-Methode millimetergenau ausgeglichen und künftige Setzungen verhindert.

Suche nach Schadensursachen: Baugrunderkundung mit erstaunlichen Erkenntnissen

Alle gut gemeinten Tipps und Ratschläge zur Beseitigung der Risse im Fußboden und letztlich zur Verhinderung weiterer Setzungen halfen der Besitzerin nichts. Ein Fachmann musste her und der Sache wortwörtlich auf den Grund gehen. Die Baugrunderkundungen brachten Erstaunliches zur Schadensursache und den Bodenverhältnissen an den Tag: Der vermeintlich massive Fußboden des Cafés bestand aus einem lediglich 50 mm dünnen Estrich mit Terazzobelag. Der Estrich lag direkt auf dem Baugrund auf. Dieser wiederum entpuppte sich als aufgefüllter, sehr locker gelagerter Sand und Schluffboden.

Ursache: Erschütternde Zunahme des Verkehres verursachte Hohlräume

Die Gründung auf den locker gelagerten Auffüllungen war keine wirklich tragbare Voraussetzung für den Bau des Hauses. Dies blieb jedoch ohne Folgen, bis der Verkehr auf der vorbeiführenden Straße beständig zunahm. Besonders die schweren Lastkraftwagen bewirkten zuvor nie dagewesene Erschütterungen. Der aufgefüllte Sand im Baugrund wurde somit nachverdichtet. Dies führte zu Auflockerungen und Hohlräumen unter dem dünnen Fußbodenquerschnitt und somit zu Setzungen. Die fragile Bodenkonstruktion konnte den auftretenden Spannungen nicht viel entgegenhalten und brach an mehreren Stellen. Der Fußboden sackte ab.

Schonende Fußboden Sanierung durch Hohlraum Auffüllung

Die Café-Besitzerin wollte vermeiden den kompletten Boden herausreißen zu müssen um den Baugrund zu verfestigen und so den Terrazzoboden zu opfern. Sie suchte nach einer schonenderen Baugrundverbesserung und weniger aufwändigen Fußbodensanierungsmöglichkeiten um der Setzung entgegenzuwirken. Mit der URETEK FloorLift-Methode fand sie das passende Verfahren zur Baugrundverbesserung, um die Hohlräume unter dem Fußboden aufzufüllen. Die FloorLift-Methode ermöglicht eine Baugrundverstärkung, die nachhaltig die Tragfähigkeit des Untergrunds erhöht. Die minimalinvasive Methode erlaubte nebenbei sogar den Erhalt des originalen Terrazzobodens.
Floorlift-Methode: gleichmäßiges verprassen mit Erfahrung und Gefühl

Zunächst wurde versuchsweise der abgesackte Bereich vor der Tür zum Gastraum wieder angehoben. Damit stellte man sicher, dass die bewährte URETEK- FloorLift-Methode bei dem denkmalgeschützten Gebäude optimale Ergebnisse in der Fußbodensanierung bringt. Zur Durchführung der FloorLift-Methode wurden im Abstand von rund 1 bis 1,5 Meter Bohrlöcher gesetzt. Deren Durchmesser betrug lediglich 16 mm. Die Injektionslanzen wurden zur Baugrundverbesserung bis etwa 1,5 Meter tief in den Sandboden unter der abgerissenen Estrichplatte getrieben. Durch die Lanzen wurde das flüssige Zweikomponenten-Expansionsharz unter kontrolliertem Druck in den Baugrund gepresst und so eine Hohlraumauffüllung durchgeführt.

Expandierende Harze bewirken nachhaltige Baugrund-Verbesserung

Durch die FloorLift-Methode und der damit einhergehenden Reaktion der beiden Komponenten vergrößert sich das Volumen der Harze (Polymerisation). Dies bewirkt eine Expansionskraft mit extrem kurzen Reaktionszeiten der Harze. Durch die millimetergenaue Überwachung durch Nivellierlaser kann mit der FloorLift-Methode der ganze Verdichtungs- und Hebeprozess genau kontrolliert und gesteuert werden. Im Café in Salzhausen konnte man die Behebung der Fußbodenabsackung mit dem bloßen Auge erkennen. So war den Gerüchten am folgenden Tag Tür und Tor geöffnet. Jeder Tisch hatte in dem „gehobenen Ambiente“ des Cafés seine eigene Version der wundersamen Schadensbeseitigung.