Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Details

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblauf
wireuretek.deDer Cookie ist für die sichere Anmeldung und die Erkennung von Spam oder Missbrauch der Webseite erforderlich.Session
cmnstruretek.deSpeichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies.1 Jahr

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

NameAnbieterZweckAblauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken.1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren1 Tag
Impressum

Auf einen Blick

In einem großen Einrichtungsmarkt wurden an etlichen Stellen Absackungen der Bodenplatte von bis zu 28 cm festgestellt. Die geplante Umnutzung der Fläche mit Lasterhöhungen zwang die Marktleitung zum Handeln.

weiterlesen

Küchenausstellung mit Durchhängern

Der eingeschossige Hallenkomplex mit Flachdach verfügt über eine ca. 30 cm starken Bodenplatte. Die tragenden Bauteile (Einzelstützfundamente) wurden über Pfähle gegründet. Die Baugrunduntersuchungen ergaben, dass die Absenkungen des Fußbodens aus Verformungen resultieren, die durch die geringe Lagerungsdichte innerhalb der unter dem Betonfußboden lagernden, fast 3,00 m mächtigen Sandauffüllung entstanden sind. TV-Befahrungen der Grundleitungen ergaben, dass die geringe Lagerungsdichte der aufgefüllten Sande und damit die Absenkungen des Fußbodens wiederum auf Unterspülungen aus schadhaften, undichten Regen- und Abwasserleitungen zurückzuführen sind. Von Setzungen betroffen waren der Bereich der Küchenausstellung sowie einige Lager- und Parkplatzflächen. Hier kam es seit Jahren, über einen unbestimmbaren Zeitraum, zu Kornumlagerungen durch den unkontrollierten Wassereintrag in den Baugrund.

Zeitfaktor entscheidend

Da die Küchenausstellung verlagert und dafür der Teppichverkauf an gleicher Stelle platziert werden sollte, sah sich die Marktleitung zum Handeln gezwungen. Denn durch die Lagerung der Teppiche in sog. Paternostern würden teilweise erheblich höhere Lasten auf die Bodenplatte einwirken. Da die Zeit eine entscheidende Rolle spielte, kam ein Aufnehmen, Austauschen und Nachverdichten des Bodens (Auffüllung) von vornherein nicht in Frage. Ebenso schieden mögliche Hochdruckinjektionsverfahren wegen des erhöhten Zeit-, Kosten- und Einrichtungsaufwand.

Wirtschaftliche und schnelle Lösung

So wurden mit Hilfe der URETEK FloorLift®-Methode die vorhandenen Hohlräume/ Schwächezonen aufgefüllt, bis der Marktboden sowie die Lager- und Parkplatzflächen wieder überall vollflächig und kraftschlüssig auf dem Untergrund auflagen. Dafür wurden über eine Injektionspistole die zwei Komponenten des URETEK Expansionsharzes im richtigen Mischungsverhältnis flüssig und unter kontrolliertem Druck durch die vorher eingebauten Injektionslanzen in den oberflächennahen Baugrund gepresst. Im selben Arbeitsgang wurden durch die injizierten Expansionsharze die Flächen wieder bauwerksverträglich auf das Umgebungsniveau angehoben.

Insgesamt wurden ca. 1.260 m2 Küchenausstellungsfläche und ca. 450 m2 Lager- und Parkplatzflächen bearbeitet. Die Küchenausstellung war vor Beginn der Sanierungsmaßnahme abgebaut worden. Somit konnte direkt nach den URETEK Injektionsarbeiten die Hallenfläche für die Einrichtung des Teppichverkaufs vorbereitet werden.

Es wurden Mulden und Vertiefungen um bis zu 28 cm Höhenunterschied bauwerksverträglich angeglichen/angehoben. Solche unebenen Flächen ließen sich vorher sogar mit dem bloßen Auge erkennen.