Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Details

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblauf
wireuretek.deDer Cookie ist für die sichere Anmeldung und die Erkennung von Spam oder Missbrauch der Webseite erforderlich.Session
cmnstruretek.deSpeichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies.1 Jahr

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

NameAnbieterZweckAblauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken.1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren1 Tag
Impressum

Absenkungen

Mit dem minimal-invasiven URETEK Verfahren lassen sich abgesenkte Fundamente, Gebäude/-teile, Hallenböden und Straßen anheben – ohne Lärm- und Schmutzbelästigung oder Zerstörungen im Umfeld.

Die Ursache für ein schief stehendes Haus, einen abgesackten Anbau, abgesenkte Betonböden oder Verkehrswege liegt in der Regel im Baugrund. Der Boden ist nicht ausreichend tragfähig und gibt unter der Last nach. Mit dem minimal-invasiven URETEK Verfahren lassen sich abgesenkte Fundamente, Gebäude/-teile, Hallenböden und Straßen anheben – ohne Lärm- und Schmutzbelästigung oder Zerstörungen im Umfeld.

Das Fundament senkt sich? Das Haus, der Anbau oder die Terrasse sackt ab?

Veränderungen im Baugrund können zu Setzungen von Gebäuden führen, die durch Schiefstellungen und Absätze sichtbar werden.

Betonboden und Hallenstützen sanieren

Wenn sich ein Betonboden setzt, können Risse oder Absätze entstehen, die den reibungslosen Betrieb in Industrie, Logistik, Handel und Gewerbe behindern können. Reparaturen werden meist nur oberflächlich durchgeführt, denn die Erneuerung ganzer Bereiche und gegebenenfalls ein Austausch des Gründungspolsters ist teuer und macht betroffene Flächen längerfristig unbenutzbar. Auch Hallenstützen, die zumeist auf Einzelfundamenten stehen, können absacken, eine Lastabtragung mit konventionellen Methoden ist meist zu aufwändig.

Abgesackte Verkehrswege anheben

Unebenheiten, Setzungsmulden und Absackungen – so sehen stark beanspruchte Betonfahrbahnen, Asphaltstraßen und Schienenwege häufig aus.

Ihr Nutzen

Bei abgesackten Gebäudeteilen

Durch eine Baugrundverstärkung mit dem URETEK Verfahren werden die Setzungen gestoppt und abgesackte Gebäude(-teile) wieder millimetergenau auf das Ursprungsniveau angehoben. So können Absenkungen wieder ausgeglichen werden. Die Vorteile des URETEK Verfahrens liegen in der kurzen Baustellenzeit ohne Lärm- und Schmutzbelästigung sowie der Vermeidung von Zerstörungen im Umfeld des Sanierungsbereichs. Die Bewohner müssen nicht ausziehen und Nachbarn werden nicht gestört.

Bei abgesackten Betonböden

Mit den minimal-invasiven Injektionsmethoden von URETEK werden Bodenplatten und instabile Maschinenfundamente im laufenden Betrieb angehoben und Betonböden sowie Fugen saniert. Während der Arbeiten können Regale und Hebebühnen stehen bleiben, es ist keine Betriebsunterbrechung notwendig. Nach nur 15 Minuten Aushärtezeit können die Flächen wieder uneingeschränkt genutzt werden.

Bei abgesackten Verkehrswegen

Die minimal-invasiven Injektionen sorgen für eine kurze Baustellenzeit und vermeiden langfristige Sperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Verkehrssicherheit wird wiederhergestellt und Folgeschäden vermieden. Wissenschaftliche Prüfungen und Studien belegen, dass das Material mehr als 30 Jahre stabil und beständig bleibt.

URETEK überzeugt

Sie benötigen Unterstützung bei der Beseitigung von Absenkungen? Sprechen Sie mit uns.