Wir sind für Sie da und geben unser Bestes, um Ihnen weiterhin unseren Service anbieten zu können.
Wir sind für Sie da.
MEHR ERFAHREN >

SETZUNGSRISSE MINIMAL-INVASIV BEHEBEN

Setzungsschäden, also Risse im Mauerwerk, oder schief stehende Gebäudeteile, sind häufig die Folge von Veränderungen
im Baugrund und einem daraus resultierenden Tragfähigkeitsverlust. Mit dem URETEK Verfahren lassen sich die
Tragfähigkeit des Bodens erhöhen und Setzungsschäden schnell, wirtschaftlich und ohne Schäden im Umfeld beseitigen.
KOSTENLOS BERATEN LASSEN

RISSE IM MAUERWERK BESEITIGEN

Veränderungen im Baugrund können zu Setzungen von Gebäuden führen, die durch Risse im Mauerwerk sichtbar werden. Durch eine Baugrundverstärkung mit dem URETEK Verfahren werden die Setzungen gestoppt und abgesackte Gebäude wieder auf das Ursprungsniveau angehoben. So können die abgesackten Bauteile millimetergenau angehoben und Setzungsrisse teilweise geschlossen werden.

MEHR ERFAHREN

DAS HAUS SACKT AB UND ES SIND BEREITS SETZUNGSRISSE ERKENNBAR?

Ist der Baugrund nicht ausreichend tragfähig, gibt er unter der Last Ihres Gebäudes langsam nach. Folgende Gründe können zu Veränderungen im Baugrund führen: 

  • schlecht verdichteter Boden in der Arbeitsraumauffüllung 
  • Erschütterungen durch Schienen- oder Schwerlastverkehr 
  • Ausspülungen/Umlagerungen durch defekte Grundleitungen, Wasserrohrbruch oder Hochwasser 
  • Aushub durch benachbarte Baustellen 
  • Schwankungen des Grundwasserspiegels 
  • instabile Gründungssituation, z.B. durch verrottete Holzpfähle

DIE VORTEILE DES URETEK VERFAHRENS

Fundamentabsenkungen oder Absackungen von Bauwerken und Bauteilen lassen sich beheben, indem die abgesackte Konstruktion durch Verdichtungs- und Verstärkungsmaßnahmen im Baugrund möglichst wieder auf das Ursprungsniveau angehoben wird. Für eine Haushebung gibt es eine Reihe von Spezialtiefbaumaßnahmen, die je nach Untergrundbeschaffenheit und Gebäudeart Anwendung finden. Die Vorteile des URETEK Verfahrens liegen in der kurzen Baustellenzeit ohne Lärm- und Schmutzbelästigung sowie der Vermeidung von Zerstörungen im Umfeld des Sanierungsbereichs.

DAS URETEK VERFAHREN: INNOVATIV UND 1000-FACH BEWÄHRT

Das URETEK Verfahren ist ein minimal-invasives Injektionsverfahren, bei dem ein Zweikomponenten-Expansionsharz in den Baugrund injiziert wird. Das Harz expandiert unmittelbar nach dem Austritt aus schmalen Injektionslanzen, füllt Hohlräume auf, verdichtet und verstärkt den Boden, bis eine Hebewirkung auftritt. Die Anhebung wird per Lasermesstechnik überwacht.

DAUERHAFT UND UMWELTVERTRÄGLICH

Das URETEK Verfahren ermöglicht es, Setzungsschäden wie Risse ohne Eingriffe in die Bausubstanz oder Zerstörungen im Umfeld zu beheben. Zudem sind die speziell entwickelten URETEK Expansionsharze formstabil und langzeitbeständig. Sie sind ungefährlich für Mensch und Natur und erfüllen selbst die strengen Anforderungen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) hinsichtlich der Grundwasserverträglichkeit.

Referenzen

Seit 20 Jahren ist URETEK Marktführer im Spezialtiefbau für die minimal-invasive Baugrundverbesserung unter Betonböden und Fundamenten.
Mehrere tausend erfolgreiche Projekte in ganz Deutschland sprechen für sich.
ALLE REFERENZEN ANZEIGEN

Sie möchten Setzungsrisse beheben lassen? Sprechen Sie mit uns.

JETZT BERATEN LASSEN

URETEK ÜBERZEUGT

“Die Projektdurchführung hat super geklappt! Zudem war der Platzbedarf sehr gering.”


A.  Pöperny
Avacon Netz GmbH
“Die vielen Referenzen haben uns überzeugt. Wir sind sehr zufrieden.”



H. Rolf
Hausbesitzerin
“Das minimal-invasive Vorgehen gab den Ausschlag für das URETEK Verfahren.”



P. Volmerg
Kirchenvorstand – Bauausschuss

DAS INNOVATIVE URETEK VERFAHREN

In den letzten 20 Jahren haben wir mit den drei minimal-invasiven URETEK Methoden
deutschlandweit mehrere tausend Projekte erfolgreich abgeschlossen.

DeepInjection®

Bei der URETEK DeepInjection®-Methode wird Injektionsharz zur Baugrundverbesserung unter Fundamenten, zur Verdichtung locker gelagerter Böden, zur Sanierung und Anhebung abgesackter Fundamente und zur präventiven Bodenverstärkung zur Lasterhöhung in den Baugrund verpresst.
MEHR ERFAHREN >

FloorLift®

Mit der URETEK FloorLift®-Methode können instabile oder abgesackte Betonböden in Produktions- und Logistikbereichen sowie Beton- und Asphaltfahrbahnen instand gesetzt und die Tragfähigkeit der Böden verbessert werden.
MEHR ERFAHREN >

HybridInjection®

Durch gezielte Injektionen des URETEK Expansionsharzes in vorgefertigte Geotextilien wird der Boden unter Fundamenten und Betonböden verdichtet – dadurch wird die Tragfähigkeit in Kombination mit dem umgebenden Boden gesteigert: bei sehr gering tragfähigem Baugrund, der z. B. Lehm, Torf, Hohlräume, Wasser usw. beinhaltet für Bodenverbesserung durch Erhöhung der Steifigkeit für Lastabtragung in tragfähigere Bodenschichten.
MEHR ERFAHREN >

IN 3 SCHRITTEN ZUM ANGEBOT

UNVERBINDLICHE ANFRAGE

Sie nehmen Kontakt mit uns auf und schildern Ihr Problem. Ggf. empfehlen wir Ihnen einen Baugrundgutachter.

KOSTENLOSER ORTSTERMIN

Wir machen uns vor Ort ein Bild des Schadens und besprechen mit Ihnen das mögliche Vorgehen.

PERSÖNLICHES ANGEBOT

Kommen Ihr Gutachter und unser Technischer Berater zu dem Ergebnis, dass der Baugrund verstärkt werden muss, erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.
Beraten
Lassen
Ihre kostenlose Hotline
0800 3773250
IHRE KOSTENLOSE UND UNVERBINDLICHE
ONLINE-ANFRAGE:
© 2020
 URETEK DEUTSCHLAND GMBH.
ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
Beraten lassen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram